Heilung geschieht von Innen heraus Heilung geschieht von Innen heraus

Was bedeutet Heilung?

Nun wir alle kennen den Heilungsprozess, wenn wir uns zum Beispiel geschnitten haben oder uns augeschürft haben: die Wundheilung ist ein ebenso komplexer wie auch beeindruckender Vorgang. Von diesem Vorgang sind aber sicher nicht einmal 90% für uns sichtbar. Das Meiste hiervon läuft durch Prozesse im Körper ab aber im Normalfall sehen wir innerhalb weniger Tage eine Kruste über der Verletzung und in ein oder zwei Wochen erinnert uns äußerlich meist nichts mehr an die Verletzung.

Wir alle tragen auch ziemlich viele Verletzungen auf unserer Seele mit uns herum – bewusste und noch mehr unbewusste. Verletzungen aus Kindertagen und auch ganz aktuelle…. diese Verletzungen bedürfen auch einer Wundheilung – allerdings einer etwas anderen als die Schnittverletzung. Denn oftmals denken wir, eine Verletzung zu verdrängen würde zur Heilung führen – das ist allerdings nicht richtig. Verdrängung und leugnen hindern die natürliche Heilung unserer Seele – es ist so, als würden wir die Kruste immer wieder aufkratzen und uns wundern, warum es noch schmerzt.

Weiblichkeit – Perfektionismus und Angst

Ich wurde als Frau geboren – also sollte man davon ausgehen, dass es das Natürlichste auf der Welt ist auch weiblich zu leben bzw. seine Weiblichkeit auszuleben. Doch das ist leider ein großer Irrtum, denn nicht nur ich – sondern Millionen von Frauen haben in den letzten 30-40 Jahren gelernt, ihre Weiblichkeit regelrecht abzulehnen. Sind wir des Wahnsinns? Warum machen wir Frauen so etwas? Nun eine genaue Antwort darauf kann ich dir nicht geben aber ich kann dir meine Vermutung mitteilen: wir Frauen wurden viele Jahrhunderte als Ware – als Ding betrachtet das gehorsam zu leisten hat. Wir hatten keine eigene Meinung, d.h. die hatten wir schon aber wir durften sie nicht benennen – mussten gehorchen und uns klein machen. Wir waren damit beschäftigt für unsere Familien zu sorgen und nachdem wir in den letzten Jahrzehnten immer mehr „Changengleichheit“ erfuhren (wobei es auch da noch viiiiel Spielraum gibt!) kamen noch der Beruf und die Karriere hinzu. Wir lernten unseren Mann zu stehen und wollten ohne eben diesen klar kommen. Wir haben nicht um Hilfe gebeten, sondern wollten der ganzen Welt beweisen, dass wir stark sind und eben nicht das „schwache“ Geschlecht.

Soweit – sogut aber was ist denn nun weiblich? Intuition – Empathie und Dinge annehmen sind typisch weibliche Qualitäten. Damit kommen wir aber in einer von männlichen Qualitäten bestimmten Welt nicht weiter….. doch wohin wollen wir eigentlich? Genau diese Frage stellen wir uns zu selten und geraten in einen Sog aus Perfektionismus – Einsamkeit und Angst. Wir haben Angst davor, schwach zu sein – uns nicht behaupten zu können und wieder (übertrieben gesagt) am Herd zu landen. Wir haben angst davor, wieder zu Maschinen abgestempelt zu werden – ohne eigene Meinung, nur dazu da um Erwartungen und Verpflichtungen zu erfüllen.

Wenn ich ehrlich bin, dann steckte ich 2015 genau in diesem Sog drin – obwohl ich scheinbar alles tat, um nicht hinein zu geraten. Und du? Was hast du davon, deine Weiblichkeit zu unterdrücken? Erfolg? Erfüllung oder einfach nur einen neuen Sog – ein neues Hamsterrad?

Setze neu an – für Dich und alle Frauen

Das weibliche wird von Mutter Erde genährt, kommt also von unten. Ich habe 2015 lernen dürfen, wie wichtig Erdung ist – nachdem ich jahrelang „männlich“ also kopfgesteuert (von oben kommende Energie) durchs Leben ging. Ich hatte die Haftung unter meinen Beinen verloren und das meine ich nicht nur im sprichwörtlichen Sinne, sondern ganz bildlich gesprochen: Schwindelanfälle – Panikattacken waren letztes Jahr immer wieder Begleiter von mir. Ich war wie ein Luftballon der in der Luft umherwirbelte – ich hatte keinen Halt. NIRGENDWO!Heilung

Vielleicht kennst du solche Situationen und Gefühle: Du spürst tief in dir drin, dass etwas fehlt – etwas nicht stimmig ist. Du suchst wie wild im außen nach Lösungen und verschlingst Bücher, besuchst Kurse und arbeitest wie verrückt an neuen Ideen. Doch all dieses „im außen“ sein, hält dich von der wahren Heilung die du brauchst ab. Denn Heilung müssen wir im INNEN suchen und dabei gibt es keine Abkürzung oder keine „super exklusive einmalige und unschlagbare“ Pauschallösung. Es gibt nur einen einzigen Weg zur wahren Heilung: absolute Ehrlichkeit zu Dir selbst! Du musst hinschauen lernen und die Verantwortung übernehmen für das was auf dem Tisch liegt (wobei Tisch hier für deine momentane Lebenssituation steht!). Erst wenn wir ganz bewusst hinschauen und uns klar werden, was wir getan und auch nicht getan haben können wir an Dinge wie Vergebung und Loslassen denken.

Wenn also auch Du in der Vergangenheit deine Lösungen im außen gesucht hast, setze 2016 neu an und beginne in Dir! Ich werde mein Angebot diesbezüglich tiefgehend verändern und meinen systemischen Ansatz noch mehr mit energetischer Arbeit kombinieren. Ich werde weniger Frauen begleiten aber dafür länger – intensiver und tiefgehender. Wenn Du daran Interesse hast, dann schreib mir gerne eine Nachricht an bailercoaching@gmail.com oder nutze die Kommentarfunktion unter diesem Artikel. Wie gesagt, es gibt noch kein konkret ausgearbeitetes Angebot aber ich fühle einfach, dass die Zeit reif ist – meine Arbeit mit meinem Wachstum in Einklang zu bringen und wenn auch Du davon profitieren möchtest, dann reserviere Dir schon jetzt ein erstes Gespräch mit mir.

Ich wünsche Dir von Herzen ein wundervolles neues Jahr – einen wunderschönen und winterlichen Januar. Bitte schenke dem Thema HEILUNG die Beachtung die es verdient hat, denn jede Seele trägt Verletzungen und bedarf der Heilung – ob mit Hilfe oder ohne. Das musst du dir wert sein (und ich schreibe das Wort MUSS eigentlich garnicht gern!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.